Lust auf ein leichtes & unbeschwertes Leben? 

Erschaffe dir ein neues Selbstbild das zu deinem schlanken ICH passt!

In dir steckt bereits der zarte Schmetterling, auch wenn du noch das Dasein einer Raupe führst

Das wichtigste Wort, bevor du dich auf den Weg in ein schlankes Leben machst und was es in dir auslöst

Das wichtigste Wort, bevor du dich auf den Weg in ein schlankes Leben machst und was es in dir auslöst

Kennst du auch diesen inneren Aufschrei, wenn du in den Spiegel schaust? NEIN! So will ich auf keinen Fall aussehen! Oh Gott, dieser Bauch! Das geht ja gar nicht mehr!

Was löst bei dir der Blick in den Spiegel aus?

Da du auf meinem Block gelandet bist, ist es sicher kein freudiges Entzücken, oder? Vielleicht macht dich dieser Anblick sogar eher grotten unglücklich.

So ist es mir viele Jahre ergangen, deshalb habe ich besonders große Spiegel möglichst gemieden. Ich kann mich erinnern, dass ich sogar meinen Friseur gewechselt habe, weil er nach einem Salon-Umbau auf die glorreiche Idee gekommen war, seine Kunden frontal vor einen Ganzkörperspiegel zu setzen.

Es war für mich einfach unerträglich, dort zu verweilen, trotz Frisierumhang.

Keine Sorge, ich komme hier jetzt nicht mit einer netten Spiegelübung, bei der du deinem Spiegelbild sagen sollst: „Ich liebe mich so wie ich bin“

Habe ich alles ausprobiert, doch nach der anfänglichen Überwindung es überhaupt auszusprechen, hatte ich gleichzeitig das Gefühl, ich belüge mich damit. Denn es wurde dadurch für mich nicht wie aus Zauberhand wahrer, in dem ich es wiederholte.

Ich dachte dabei: „Das, was mich hier im Spiegel anschaut, kann unmöglich ich sein. So will ich nicht aussehen und das bin ich auch nicht.“

Heute weiß ich:

Damals war ich das schon, denn meine körperlichen Außmaße spiegelten mir genau wieder, wie weit ich mich innerlich begrenzte. Den Raum, den ich meinen eigenen Bedürfnissen in meinem Leben nicht einräumte, machte mein Körper mir sichtbar mit seiner äußeren Fülle.

Das ist natürlich etwas, was unbewusst abläuft und von dem wir oft gar keine Ahnung haben. Sonst würde doch keiner auf die Idee kommen, sein Übergewicht mit Diätprogrammen zu bekämpfen.

Viel logischer wäre also, für jedes Kilo, dass zu viel auf den Rippen sitzt zu schauen:

  • Wo enge ich mich selber ein?
  • Wo mache ich mich kleiner, als ich bin?
  • Welche Bedürfnisse wollen erfüllt werden?
  • Wann gehe ich mal wieder über meine Grenze?
  • Wo bürde ich mir zuviel auf?
  • Wo nehme ich mein Bauchgefühl nicht ernst?
  • Was würde mir jetzt gerade gut tun?

Wenn du dich für diese neue Sichtweise öffnen kannst, kann ich dir versprechen:

Es ändert sich dein negativer Blick auf dein Übergewicht und du entwickelst automatisch ein neues Verständnis für deinen Körper.

Und das ist schon ein heilsamer Schritt, der es dir viel leichter ermöglicht, ihn erst einmal so anzunehmen, wie er sich jetzt gerade entwickelt hat.

Das ist aus meiner Sicht die aller wichtigste Ausgangslage!

Schmetterling„Was man nie wieder erleben will, erzeugt starke Bilder, Geschichten und Gefühle und wird genau deshalb weiter angezogen. Das wird sich verändern, sobald die innere Ablehnung dagegen beendet ist.“  (Ruediger Schache)

Das heißt keines Falls, dass du nun begeistert über dein Spiegelbild sein musst. Aber, du kannst erst einmal akzeptieren, dass es jetzt so ist, wie es ist.

Diese innere Haltung hilft dir, aus deiner Ablehnung herauszukommen. Denn:

Jedes NEIN gegen etwas, das sowieso da ist, verstärkt den inneren Kampf gegen dich selbst. Kampf bindet deine ganze Aufmerksamkeit. Es hält dich genau in dem Zustand, den du doch eigendlich verändern möchtest.

no-1425394_1280

Es erzeugt in dir eine negative Grundstimmung und kostet viel Lebenskraft.

 

Schmetterling„Jede scheinbare Störung im Leben kann große Geschenke enthalten. Sie kann zu neuer Klarheit führen. Sie kann Bewegung veranlassen. Sie kann Annahme lehren. All dem kann man ein JA geben. Und dann ist es keine Störung mehr, gegen die man kämpfen muss“   (Ruediger Schache)

 

Mit einem inneren JA zu dem Zustand indem sich dein Körper momentan befindet, behälst du die Kräfte und Energien die du brauchst für den nächsten Schritt um diesen dauerhaft zu verändern:

Die inneren Ursachen deines Übergewichtes erforschen

Kannst du JA sagen dazu, dass:

  • Alles, was in deinem Körper abläuft richtig ist und seinen Grund hat?
  • Nichts davon geschieht um dich zu ärgern?
  • Die Auswirkungen, die du in deinem Spiegelbild siehst, eine innere Ursache hat?
  • In jedem überschüssigen Kilo eine Botschaft für dich enthalten ist?

Wenn dir dieses JA! gelingt und du bereit bist, diese Tatsache anzunehmen, hört der Kampf auf

Es kehrt im eigenen Inneren die nötige Ruhe ein und klärt den Blick und das Gespür für die nächsten richtigen Schritte auf dem Weg zurück in ein schlankes Leben.

Also, beim nächsten Blick in den Spiegel versuche dir einmal zu sagen:

„JA, so ist mein Körper gerade im Moment und ich bin bereit, mich auf die Suche nach den inneren Ursachen zu machen!“

yes-1425390_1280

Du gibst dir also ein JA für das was heute so ist und ein JA für die Aufgabe, die darin steckt. Damit veränderst du deine Blickrichtung hin zur gewünschten Veränderung und löst mögliche Widerstände gegen das, was dafür zu tun ist.

Probier es einmal aus. Je öfter du es tust, um so tiefer dringt es in dir ein und durchflutet deinen Körper. Gönne dir die Kraft, die in diesem kleinen Wort steckt. Dieses innere JA macht Lust, sich auf den Weg zu machen und loszustarten.

Wenn du diese Lust bei dir verspürst, dann hole dir doch gleich mein kleines Starterpacket, das du dir sofort kostenlos in dein Postfach holen kannst!

Alles Liebe

Deine Diana Rollke

4 Kommentare zu Das wichtigste Wort, bevor du dich auf den Weg in ein schlankes Leben machst und was es in dir auslöst

  1. Liebe Diana,
    Ein super toller Artikel. Du solltest ein Buch schreiben, denn du hast es exakt auf den Punkt gebracht!!!
    Ja wo engen wir uns ein, wo lassen wir die Entfaltung unseres Leben begrenzen? Manchmal ist es ja für eine gewisse Zeit auch einfacher in seiner Knospe zu verharren….
    Liebe Grüße
    Von Herzen
    Dagmar

    • Liebe Dagmar,

      Deine Rückmeldung ist für mich gerade ein richtiger Motivationsschub!!! Deine Aufforderung, ein Buch zu schreiben hat mich in meinem Inneren so berührt, denn ich stecke gerade mitten in meinem Buchprojekt und schreibe gerade an einem Expose.

      Also herzlichen Dank dafür, es kommt gerade zur rechten Zeit, denn auch bei mir schleicht sich immer noch gerne diese „nette“ zweifelnde Stimme ein, die mir einflüstert: „Willst du dir echt diese Arbeit machen und dann interessiert es vielleicht keinen…“

      Und dann kommt ein Mensch wie Du und sendet ohne es zu wissen genau das richtige Zeichen, toll!

      Alles liebe für Dich, liebe Dagmar
      Diana

  2. Liebe Diana, ein großartiger Artikel!!! Deine Aussagen bestätige ich zu 100% Ja sagen zu dem, was sich jetzt grade zeigt – die wichtigste Übung und oft nicht leicht. Doch er Körper kann von sich heraus keine Symptome zeigen, genau so, wie er auch nicht von sich aus krank werden kann.
    Es sind immer die eigenen meist unbewusst ablaufenden Denkmuster, die ihn dazu machen. Sich die ins Bewusstsein zu holen, dazu dienen deine Fragen!

    Jedes Symptom ist eine Botschaft an uns, die uns liebevoll auffordert, genau hinzuschauen und die ERkenntnisse dankend ins eigene Leben zu integrieren.

    Liebe Grüße
    Christine

    • Liebe Christine,
      vielen lieben Dank für Deine ergänzende Rückmeldung. Ja, der Körper ist unser wichtigster Botschafter und vor Allem der absolut ehrlichste dazu. Diese Tatsache anzuerkennen und JA dazu sagen zu können, ist schon mal eine persönliche Leistung, besonders wenn er nicht gerade das zeigt, was ich gerne hätte.

      Aber es hatte sich für mich als enorm wichtig herausgestellt, denn danach war es mir überhaupt erst möglich meinen Körper positiver wahrzunehmen.

      Alles Liebe für Dich
      Diana

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter-Abo-Gratis

Hole dir jetzt hilfreiche Antworten, wie du dein Unterbewusstsein gezielt programmierst, damit es dich beim Abnehmen unterstützt und wie du dich mit deinem Körper verbündest.

Ich bin Diana Rollke

und unterstütze Menschen mit Übergewicht dabei, ihre unbewussten Mechanismen zu durchschauen und gezielt zu verändern. 

Als SELBST-BILDNER schaffe ich in meinem Inneren den "Nährboden" für das, was ich im Außen erreichen will.  Neugierig ?


Trage deine E-Mail- Adresse ein und klicke auf "ICH BIN DABEI" und du bekommst als Newsletter-Abonnent(in) nicht nur regelmäßig kostenlose Updates, sondern auch exklusives Bonus-Material gratis direkt in dein Postfach.